Wandern in der Türkei: Überschreitung des Seldar Geçit in den Kaçkar Bergen

Im Kaçkar-Nationalpark in der Türkei haben wir auf mehr als 3000 Metern über dem Meer einen Pass überschritten. Für den Abstieg hätten wir dann gerne die Wanderstiefel gegen Ski und Snowboard eingetauscht. Und dann waren da noch diese Bärenspuren.

Schon 50 Kilometer bevor wir zum Kaçkar-Nationalpark abbogen, hatten wir von der Küstenstraße aus, die bereits schneeweißen Gipfel der Berge entdeckt. Wir wollten hier eine Wanderung als Ausgleich zu den langen Autofahrten machen. Da wir aber noch in Küstennähe übernachtet hatten, klingelte der Wecker am Morgen schon um sechs Uhr. Nach etwa einer Dreiviertelstunde machten wir einen kurzen Zwischenstopp im Touristenort Ayder, indem noch alles sehr verschlafen wirkte. Daher zog es uns weiter hinauf in das kleine Bergdorf Kavrun. Der Ausgangspunkt unserer Wanderung. Die letzten acht Kilometer der Straße hatten es aber in sich und Mr. Turtle musste erst einmal seine Geländegängigkeit unter Beweis stellen.

Kaçkar Nationalpark Berge Türkei Wandern Auffrort Overland
Auf dem Weg nach Kavrun.

In Kavrun haben wir noch gefrühstückt und bis wir zu der Wanderung aufgebrochen sind, war es dann schon halb elf. Immer noch genug Zeit für die Runde, die wir uns auf der Karte zusammengebastelt hatten.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vom Ort auf 2200 Meter über dem Meer sind wir entlang eines Bergbaches in ein weites Tal hineingelaufen. Während die Wiese um uns herum noch saftig grün war und sogar einzelne Blumen blühten, konnte man an den Hängen schon die ersten Farben des Herbsts erkennen. Und auf dem Bergmassiv vor uns hatte der herannahende Winter schon seine ersten Spuren hinterlassen.

Seldar Geçit Kavrun Nationalpark Kaçkar Türkei
Schneebedeckte Berge überall.

Gemächlich ansteigend folgten wir die ersten Kilometer dem Tal. Um unsere Wanderung dann aber in Richtung Seldar Geçit-Pass fortsetzen zu können, mussten wir noch einen kleinen Bach überqueren. Anschließend ging es, meist weglos, direkt den Hang hinauf. Schon hier hätten wir den Weg ohne GPS-Gerät nicht wiedergefunden.

Kaçkar Nationalpark Berge Türkei
Oh Berge, ihr seid so schön.

Als wir eine Kuppe bewältigt hatten, konnten wir auch schon die tolle Aussicht auf die Nordwand des Kaçkar genießen. Er ist mit 3931 Metern über dem Meer der höchste Berg und Namensgeber des Bergmassives und Nationalparks. Von dieser Seite gibt es anscheinend auch eine Kletterroute auf den Gipfel.

Kaçkar Nationalpark Berge Türkei Wandern
Pausenplätzchen.

Nicht eine Wolke trübte unseren Bergtag und die Sonne verwöhnte uns so sehr, dass wir komplett im T-Shirt laufen konnten. Allerdings mussten wir bereits erste Schneefelder queren. Die sonnigen Temperaturen luden zu einer Rast im Schnee auf circa 2900 Meter über dem Meeresspiegel ein.

Seldar Geçit Kavrun Nationalpark Kaçkar Türkei
Hier führt der „Weg“ die sehr steile Falllinie direkt hinauf.

Wir kehrten dem Kaçkar den Rücken zu und stiegen über einen steilen Bergrücken hinauf zum Seldar Geçit-Pass. Entdecken konnten wir den Pass erst, erst als wir direkt davor standen. Auf 3220 Metern über dem Meeresspiegel hatten wir den höchsten Punkt unserer Tour erreicht. Kein Lüftchen wehte und es waren immer noch angenehme T-Shirt Temperaturen. Vor uns lag eine Winterlandschaft. Wir brauchten einen Moment um zu verstehen, dass wir in dieser absteigen würden.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auf der Nordseite lag schon 20 Zentimeter tiefer, feinster Pulver. Hätten die Felsen unter dem Schnee nicht immer wieder herausgeschaut, hätten wir uns Ski und Snowboard auf den Berg gewünscht. Aber auch so machte es Spaß den Hang hinunter zu rutschen und springen. Beim Herunterlaufen konnten wir drei Bergseen bestaunen, die alle in herrlich weißes Pulver gehüllt vor uns lagen.

Um zu zwei der Seen auf immer noch über 3000 Höhenmetern über dem Meer zu gelangen, gab es noch einige knifflige Stellen zu meistern. Wir mussten mehrere Felder mit großen Felsbrocken queren und durch den Neuschnee war nicht zu sehen, wo sich größere Löcher zwischen den Felsen auftaten. So fluchten wir abwechselnd, wenn wir mal wieder ausrutschten.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Leider war für mich der Spaß in den höheren Lagen etwas getrübt. Vermutlich durch die Höhe hatte ich mit Kopfschmerzen zu kämpfen, was die Durchquerung der Steinfelder noch anstrengender machte. Isi übernahm das GPS-Gerät und suchte uns den bestmöglichen Weg. Dabei entdeckten wir auch Bärenspuren im Schnee …

 

 

Mit jedem Meter in Richtung Tal wurde auch mein Zustand wieder etwas besser. Als wir endlich eine schneefreie Fläche erreicht hatten, waren wir sehr froh wieder flüssiger laufen zu können. Die letzten 600 Höhenmeter Abstieg verliefen wieder schneefrei über Almwiesen, die denen der Alpen ähneln. Unser Weg war jedoch recht matschig und rutschig, weshalb wir auch hier immer auf unsere Füße achten mussten.

 

 

Nach fast siebeneinhalb Stunden erblickten wir endlich Kavrun. Und liefen kurz darauf glücklich auf Mr. Turtle zu. Wir wollten nur noch schlafen. Doch da fingen uns schon die Hüttennachbarn ab, noch bevor wir den Autoschlüssel zücken konnten.
Alles zu diesem Abend könnt ihr im Reisetagebuch nachlesen.

Tourenbilanz: 17 Kilometer, 1100 Höhenmeter, 7 1/2 Stunden Gehzeit mit Pausen.
Tourentag: 6. Oktober 2017

Kairun Türkei Nationalpark
Blick auf Kavrun: Wer entdeckt Mr. Turtle?

3 Kommentare zu „Wandern in der Türkei: Überschreitung des Seldar Geçit in den Kaçkar Bergen

    1. Hallo Dilo und Familie,
      schön das euch unser Blog gefällt. Danke für die Rückmeldung, so sehen wir auch das sich die Arbeit des Blog schreibens lohnt 😉 Was macht das Leben in der Zeppelinstraße?
      Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s