Wandern auf dem Pilgerweg des Neelkanth Mahadev Tempel in Rishikesh

Zufällig haben wir in Rishikesh direkt am Pilgerweg zum Neelkanth Mahadev Tempel gecampt. Nach einem gemütlichen Morgen folgen wir einem Pilger in den Dschungel. Und wären bei der Rückkehr beinahe einem wilden Elefanten begegnet.

Bis wir nach dem ganzen Affentheater am Morgen unseren Rucksack gepackt haben, ist es bereits zwei Uhr Mittag. Und ziemlich heiß. Nach einer Viertelstunde haben wir Ulli, Bernd und Hambir wieder eingeholt. Sie verschnaufen gerade an einem der zahlreichen kleinen Kiosks am Wegesrand. Hambir unterhält uns alle, auch wenn sein Englisch gar nicht so gut ist. Er scheint immer gute Laune zu haben. Und so setzen wir unseren Weg nun zu fünft fort.

Der Wanderweg zieht sich direkt und ohne Unterbrechungen den Hang hinauf. Um uns herum ist dichter Dschungel. Traurigerweise liegt am Wegesrand alles voll mit Müll. Insbesondere um die Verkaufsstände herum sieht es aus wie auf einer Mülldeponie. Immer wieder haben wir auch Blicke auf das Ganges-Tal, leider ist die Sicht nicht ganz klar. Der Aufstieg ist sehr kurzweilig. Wir unterhalten uns mit unseren Begleitern. Als ich  Ulli und Bernd bei einer weiteren Pause vorrechne, wie lange es bis zum Tempel und vor allem zurück dauern wird, haben sie nicht mehr die Absicht bis dorthin zu laufen. Denn das ist für sie vor Sonnenuntergang nicht mehr zu schaffen. Doch Hambir hat die rettende Idee. Vom Tempel besteht die Möglichkeit mit einem Taxi zurück nach Rishikesh zu fahren. Und so sind die beiden schnell davon überzeugt weiterzulaufen.

Hambir singt und lacht und redet ununterbrochen, während er barfuß neben uns herläuft. Gelegentlich füttert und tränkt er auch die Affen. Und versucht sie dabei auch etwas zu erziehen. Kurz bevor wir einen Pass überqueren, steilt das Gelände noch richtig auf und wir haben etwas zu kämpfen. Die hundert Höhenmeter, die es auf der anderen Seite noch hinab geht, sind dann für uns wieder entspannter. Unseren Begleitern, die ja den ganzen Weg vom Ganges herauf gewandert sind, merkt man die Erschöpfung langsam an. Die letzten Meter zum Tempel geht es eine schmale Gasse hinab die von unzähligen Läden gesäumt ist. Der Tempel selber steckt dann irgendwie inmitten der ganzen anderen Bauten. Ein großer Teil ist vergittert, warum erschließt sich uns nicht. Zusammen mit Ulli und Hambir gehen wir in den Tempel. Bernd bewacht unsere Schuhe, indische Tempel hat er schon genug gesehen. Ulli und Bernd teilen sich zusammen mit Hambir ein Taxi zurück nach Rishikesh. Wir wollen auf dem Weg zurücklaufen.

Wir müssen uns beeilen, um bis zum Sonnenuntergang bei Mr. Turtle zu sein. Doch wir sind noch fit und vor allem bergab gehen wir jetzt schneller. Wir machen noch einen kurzen Fotostopp. Wir haben noch eine andere Affenart entdeckt. Isi lockt einen der Affen mit einem Stückchen Banane. In der anderen Hand hält sie die zweite Hälfte. Der Affe schnappt sich dann blitzschnell die Stücke aus beiden Händen und verschwindet. Bald darauf kreuzt noch eine Gruppe Pfaue unseren Weg. Wir halten natürlich wieder und beobachten erst eine Weile bevor es weiter geht.

Kurz vor dem Ziel treffen wir auf eine Gruppe Einheimischer die auf Rollern, den Wanderweg herunterfahren. Sie sind sichtlich nervös und warnen uns. Links im Dickicht treibe ein wilder Elefant sein Unwesen. Sie empfehlen uns die Stelle möglichst schnell zu passieren, was wir dann auch tun. Wir hören es im Dickicht knacken und rascheln, bekommen den Elefanten aber nicht zu Gesicht. Und dann sind wir auch schon wieder bei Mr. Turtle.


Tourenbilanz: 12 Kilometer und 900 Höhenmeter. Kurzweilige Wanderung in sehr netter Gesellschaft und mit einigen Tierbeobachtungen. Lediglich der herumligende Müll trübt das Erlebnis.

Tourentag: 16.02.2018

Ein Kommentar zu „Wandern auf dem Pilgerweg des Neelkanth Mahadev Tempel in Rishikesh

  1. Pingback: Rishikesh

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s